Nicht kategorisierte Seiten

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unten werden bis zu 39 Ergebnisse im Bereich 1 bis 39 angezeigt.

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)

  1. 1009: Adémar von Chabannes über die Zerstörung der Grabeskirche zu Jerusalem
  2. 1010-1028: Ersterwähnung eines Astrolabs im lothringischen Raum in einem Brief Radulfs von Lüttich
  3. 1071-1072: Wilhelm von Apulien über die normannische Eroberung Palermos
  4. 1091: Eine Urkunde Rogers I. zur Neuordnung Siziliens
  5. 1098: Der anonyme Kreuzzugsbericht der Gesta Francorum zur muslimischen Mutter Kürbuġas als Ratgeberin, Gelehrte und Prophetin
  6. 1107-1120er: Die Questiones naturales Adelards von Bath bewerben „die Studien der Araber“
  7. 1192: Freilassung einer muslimischen Sklavin durch eine mozarabische Testatorin in Toledo
  8. 1221: al-Ṣafadī zur Inszenierung ayyubidischer Macht in Anwesenheit der Kreuzfahrer von Damiette
  9. 1233: Der Johanniterorden in der Krone Aragón garantiert den Muslimen von Cervera ihr Siedlungsrecht
  10. 1243-1245: Rodrigo Jiménez de Radas polemisches Vorwort zur Historia Arabum
  11. 1245: Matthaeus Parisiensis zur Verteidigung Friedrichs II. auf dem Konzil von Lyon
  12. 1250: Der Regionalherrscher al-Azraq schreibt an die Königin von Aragón
  13. 1269: Unterwerfung der Muslime Süditaliens unter Karl I. von Anjou
  14. 1270: Ibn Ḫaldūn über das Vorspiel zum tunesischen Kreuzzug Ludwigs IX.
  15. 1527: Calo Calonymos’ lateinische Übersetzung des Ibn Rušd als Zeugnis einer vielschichtigen und vielsprachigen Aristotelesrezeption
  16. 570: Kontakte mit der vorislamischen arabischen Welt im Pilgerbericht des Antoninus Placentinus
  17. 575: Ein hispano-romanischer Besucher aus dem Westgotenreich beobachtet arabisch-byzantinische Beziehungen
  18. 600: Papst Gregor der Große greift zugunsten des exilierten Ǧafnidenfürsten al-Munḏir b. al-Ḥāriṯ ein
  19. 621: Isidor von Sevilla zum Ursprung des Sarazenenbegriffs
  20. 653: Papst Martin I. leugnet in einem Brief die Kollaboration mit den expandierenden Sarazenen
  21. 674-685: Beobachtungen des fränkischen Pilgers Arculf in Jerusalem und Damaskus
  22. 694: Der Vorwurf jüdischer Kollaboration in den Akten des 17. Konzils von Toledo
  23. 711-745: Ibn al-Qūṭiyya zur Kooperation seiner westgotischen Vorfahren mit den muslimischen Eroberern
  24. 711: Ibn ʿAbd al-Ḥakam zur Kollaboration Julians bei der muslimischen Invasion der Iberischen Halbinsel
  25. 713: Der Vertrag von Tudmīr als Zeugnis der muslimischen Unterwerfung der Iberischen Halbinsel
  26. 719-759: Das Chronicon Anianense zu Beginn und Ende muslimischer Herrschaft über Septimanien
  27. 731: Die Chronica muzarabica zur Ehe des Berbers Munnuz mit der Tochter von Eudo, dux von Aquitanien
  28. 785-791: Papst Hadrian I. kritisiert einen Verfall christlicher Glaubenslehre und -praxis im muslimischen al-Andalus
  29. 797-802: Notkers Gesta Karoli Magni zum Gesandtenaustausch zwischen Karl dem Großen und Hārūn al-Rašīd
  30. 812: Eine Anweisung Karls des Großen bezüglich immigrierter Hispani
  31. 815: Eine Constitutio Ludwigs des Frommen zu angesiedelten Hispani im Frankenreich
  32. 827: Das Chronicon Salernitanum über die Eroberung Siziliens durch die Muslime
  33. 827: al-Nuwayrī über den Beginn der muslimischen Eroberung Siziliens
  34. 848: Beschluss zur Vertreibung der Muslime aus den langobardischen Herzogtümern
  35. 955: Hrotsvit von Gandersheim über die galicische Geisel Pelagius am Hofe ʿAbd al-Raḥmāns III.
  36. 971: Das Decretum Venetorum de abrogando Saracenorum commercie untersagt den Venezianern Handel mit Muslimen
  37. 973: Ibn Ḥawqal über christlich-muslimische Ehen auf Sizilien
  38. Transmediterrane Geschichte
  39. Vor 738: Die Sarazenengefahr in einem Brief des Missionsbischofs Bonifatius an die Nonne Bugga

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)